News

Chan­ce für Quer­ein­stei­ger in Zei­ten von Corona

Veröffentlicht

am

Die  Prü­fe­rin­nen und Prü­fer von Vali­Kom set­zen sich für die beruf­li­che Zer­ti­fi­zie­rung in der Regi­on ein.
 
 
Die  Indus­trie-  und  Han­dels­kam­mer  für  Ost­fries­land  und Papen­burg (IHK) unter­stützt  die  Per­so­nal­ent­wick­lung  regio­na­ler  Unter­neh­men wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie.  Das  Pro­jekt  „Vali­Kom-Trans­fer“ ermög­licht  unge­lern­ten Arbeit­neh­mern einen aner­kann­ten Nach­weis ihrer Fertigkeiten.
 
„Vie­le  Unter­neh­men kön­nen in der aktu­el­len Situa­ti­on nicht ihrer gewohn­ten Geschäfts­tä­tig­keit nach­ge­hen. Mit dem „Vali­Kom-Trans­fer“ kön­nen Unter­neh­men und  Arbeit­neh­mer  die­se  Pha­se  sinn­voll  nut­zen“, so  Pro­jekt­ko­or­di­na­tor Andre­as Rügner.
 
 
Vali­Kom-Trans­fer   rich­tet   sich  an  Per­so­nen  ohne  Berufs­ab­schluss  und Quer­ein­stei­ger.  Die  Teil­neh­mer haben durch das Ver­fah­ren die Mög­lich­keit, ein IHK-Zer­ti­fi­kat über ihre beruf­li­chen Kom­pe­ten­zen zu erhal­ten. Hier­zu  erfolgt  zunächst ein Bera­tungs­ge­spräch mit dem Vali­Kom Koor­di­na­tor der  IHK.  Dar­auf­hin  stel­len  die Teil­neh­mer ihr Kön­nen in der beruf­li­chen Pra­xis  unter  Beweis.  Das  Bera­tungs­ge­spräch kann vor dem Hin­ter­grund der aktu­el­len   Situa­ti­on  tele­fo­nisch  oder  als  Video­kon­fe­renz durch­ge­führt werden.
 
 
Durch  die  För­de­rung  des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Bil­dung und For­schung ist die­ses Ange­bot für Unter­neh­men und Arbeit­neh­mer kom­plett kostenfrei.
 
 
Inter­es­sier­te  kön­nen  sich  auf der Web­site der IHK unter www.ihk-emden.de oder    www.validierungsverfahren.de    infor­mie­ren    und    Kon­takt   mit Pro­jekt­ko­or­di­na­tor  Andre­as  Rüg­ner  (andreas.ruegner@emden.ihk.de   |  Tel: 04921/8901–185) aufnehmen.
 

Anzei­ge:

TEAMPLAYER (m/w/d) GESUCHT !

Wer­den Sie Agen­tur-Part­ner beim LeserECHO.

Lese­rECHO ist ein Fran­chise­sys­tem, wel­ches sich auf das Zusam­men­spiel von tra­di­tio­nel­len und neu­en Medi­en posi­tio­niert hat. Der klas­si­sche Ver­lag wird als Agen­tur geführt. Über ein Bau­kas­ten­sys­tem kön­nen die Kun­den vom Lese­rECHO-Ver­lag Mar­ke­ting-Kon­zep­te und Kam­pa­gnen umset­zen und steu­ern. Wir brin­gen über unse­re eige­nen Medi­en nicht nur die Reich­wei­ten mit, son­dern ste­hen mit unse­rem Know-how bei der Umset­zung zur Seite.

Unse­re Fran­chise­neh­mer sprich Agen­tur-Part­ner – pro­fi­tie­ren von den vor­han­de­nen Reich­wei­ten, Medi­en und den lang­jäh­ri­gen Erfah­run­gen. Durch den Zusam­men­schluss meh­re­rer Part­ner konn­ten die Druck­kos­ten deut­lich gesenkt und die ste­ti­ge tech­ni­sche Wei­ter­ent­wick­lung vor­an­ge­trie­ben werden.

Als Agen­tur-Part­ner benö­ti­gen Sie zu Beginn kei­ne Büro­räu­me bzw. ein Laden­ge­schäft. Sie kön­nen den Start ohne Per­so­nal begin­nen. Unter­stützt wer­den Sie über die Franchisezentrale.

Sie kön­nen als Agen­tur-Part­ner fol­gen­de Leis­tun­gen anbieten:

  • Wer­be­an­zei­gen im LeserECHO
  • Online­an­zei­gen über Ihr oder ande­re Stadtportale
  • Ban­ner­schal­tung auf eige­nen Themenportalen
  • Pod­cast – eige­ne Pro­duk­ti­on oder über das Pod­cast-Stu­dio des Franchisegebers
  • Mar­ke­ting-Kam­pa­gnen
  • Ziel­grup­pen­op­ti­mier­tes Werbeumfeld
  • und vie­les mehr.

Sie wer­den als Agen­tur-Part­ner ent­spre­chend geschult. Die Schu­lun­gen sind kostenlos.

WETTBEWERBSSTÄRKE:

Unse­re Kun­den sind klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men aus allen Bran­chen, die sich mar­ke­ting­tech­nisch neu auf­stel­len möch­ten und müs­sen, oft fehlt unse­ren Kun­den die Zeit und das nöti­ge Know-how zur Umset­zung. Dar­über hin­aus kön­nen wir als Agen­tur­netz­werk unse­ren Kun­den mit einer sehr inter­es­san­te Bud­get-Pla­nung zur Sei­te stehen.

Die­se Leis­tun­gen erhal­ten Sie von uns kos­ten­los, bzw sind in der monat­li­chen Kos­ten­pau­scha­le* enthalten:

  • Wir erstel­len für Sie regio­na­le Stadt- und Themenportale.
  • Wir bie­ten Ihnen inter­es­san­te und pra­xis­be­zo­ge­ne Schulungen.
  • Pro­fi­tie­ren Sie von unse­ren güns­ti­gen Druckkosten
  • Star­ten Sie mit enor­men Reichweiten
  • Start vom Home-Office – mit unse­rem Back-Office
  • Zen­tral­satz, Rät­sel, Kin­der­sei­ten, Horo­sko­pe, Koch­re­zep­te usw.
  • gro­ßes Medienarchiv
  • Mar­ke­ting- und Kampagnenunterstützung
  • Druck­kos­ten­zu­schuss für die ers­te Zeitung
  • Star­ter­pa­ket ( Visi­ten­kar­ten, Fly­er, Wer­be­mit­tel, Beleg­zei­tun­gen, Ver­güns­ti­gungs­kar­ten etc. )

Arbei­ten Sie in einem star­ken Team und ler­nen Sie die Vor­tei­le unse­res Back-Office kennen.

Sie wer­den schnell fest­stel­len, dass es sich lohnt in einem Agen­tur-Netz­werk zu arbei­ten. Unse­re Part­ner haben eine gro­ße Kos­ten- und Zeit­er­spar­nis. Dar­über hin­aus erhal­ten Sie jede Men­ge posi­ti­ve Anre­gun­gen und Mög­lich­kei­ten für Ihre Geschäft. Selbst­ver­ständ­lich erhal­ten Sie für Ihre Regi­on Gebiets­schutz. Bei uns kön­nen Sie dank unse­rem Back-Office sofort los­le­gen. Inner­halb weni­ger Tage haben wir Ihnen sämt­li­che Por­ta­le und die ent­spre­chen­den sozia­len Medi­en ein­ge­rich­tet. Wir erstel­len mit Ihnen gemein­sam Ihre ers­te Pod­casts. Wir sor­gen für Ihren pro­fes­sio­nel­len Auf­tritt und hel­fen Ihnen bei der ers­ten Kundenakquisition.

Sie kom­men aus der Wer­bung oder aus dem Mar­ke­ting. Ob als ehe­ma­li­ger Anzei­gen­ver­käu­fer, Her­aus­ge­ber eines Stadt­ma­ga­zins oder als Inha­ber einer klei­nen Wer­be­agen­tur. Aber auch als Quer­ein­stei­ger mit Unter­neh­mer­geist sind Sie herz­lich willkommen.


 
 
 
 
 
Geschäfts­ideen 2020 

News

Bezahl­ba­ren Ver­si­che­rungs­schutz gegen Hoch­was­ser sicherstellen

Veröffentlicht

am

State­ment von Klaus Mül­ler, Vor­stand des vzbv, zu Kon­se­quen­zen aus der Hochwasserkatastrophe

Bis­her sind weni­ger als die Hälf­te aller pri­va­ten Haus­be­sit­ze­rin­nen und ‑besit­zer gegen Ele­men­tar­schä­den wie Hoch­was­ser ver­si­chert. Klaus Mül­ler, Vor­stand des Ver­brau­cher­zen­tra­le Bun­des­ver­bands (vzbv), for­dert poli­ti­sche Konsequenzen:

Das Aus­maß der Hoch­was­ser­ka­ta­stro­phe führt erneut vor Augen, wie sehr die Schä­den durch den Kli­ma­wan­del für Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher zuneh­men. Als Schutz­maß­nah­me gegen Unwet­ter emp­fiehlt der vzbv eine Ele­men­tar­scha­den­ver­si­che­rung. Eine unmit­tel­ba­re Pflicht­ver­si­che­rung wäre aller­dings ein hoher Ein­griff in die Grund­rech­te. Des­halb muss unver­züg­lich das Prin­zip der All­ge­fah­ren­de­ckung — wie in Groß­bri­tan­ni­en — im Gesetz ver­an­kert wer­den. Damit hät­ten Ver­brau­cher das Recht, dass bei­spiels­wei­se ihre Häu­ser zunächst gegen alle Risi­ken abge­si­chert wären. Sie kön­nen aber auch ein­zel­ne Risi­ken abwählen.

xxxxx

xxxx

Die Ver­si­che­rungs­bran­che steht somit in der Pflicht, allen Ver­brau­chern einen bezahl­ba­ren Ver­si­che­rungs­schutz anzu­bie­ten. Wenn die­ser Weg inner­halb von zwei Jah­ren nicht zu einem brei­ten Abde­ckungs­an­ge­bot führt, wird eine Pflicht­ver­si­che­rung notwendig.

Für einen künf­tig prä­ven­ti­ven Kli­ma­schutz müs­sen die Aus­wir­kun­gen des Kli­ma­wan­dels stär­ker berück­sich­tigt wer­den. Dazu zählt die Resi­li­enz von Gebäu­den gegen Unwet­ter, was z.B. durch eine steu­er­li­che oder unmit­tel­ba­re För­de­rung bau­li­cher Prä­ven­tiv­maß­nah­men zu errei­chen ist. Der Kli­ma­wan­del kann dadurch nicht auf­ge­hal­ten, aber die Schä­den für Ver­brau­cher kön­nen erheb­lich redu­ziert werden.

Foto: Ingo Ton­sor @LeserECHO — Oberau 


Anzeige 

Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung

Wel­che “Sachen” sind über­haupt versichert?

Schüt­zen Sie Ihr Eigen­heim vor dro­hen­den Gefahren!

Ver­si­chert sind die im Ver­si­che­rungs­schein auf­ge­führ­ten Gebäu­de mit …

  • ihren Gebäu­de­be­stand­tei­len (Bei­spie­le: Klin­gel und Brief­käs­ten, Zie­gel, Müll­ton­nen, Gebäudefarbe,Leitern, Heiz­öl, etc.)
  • ihrem Gebäu­de­zu­be­hör (Bei­spie­le: Anten­nen, Satel­li­ten-Anla­gen, Mar­ki­sen, Zaun­käs­ten, etc.)
  • und bestimm­ten Grund­stücks­be­stand­tei­len bis 1% der Ver­si­che­rungs­sum­me. Das Grund­stück muss hier­für im Ver­si­che­rungs­schein auf­ge­führt sein! (Bei­spie­le: Grund­stücks­ein­frie­dung, Hof- und Geh­weg­be­fes­ti­gun­gen, Mas­ten und Frei­lei­tun­gen, Wege- und Gar­ten­be­leuch­tung, etc.)
Weiterlesen

News

Coro­na zieht die Men­schen aus den Großstädten

Veröffentlicht

am

Die Coro­na-Pan­de­mie könn­te dem bestehen­den Trend der Abwan­de­rung aus Stadt­zen­tren in den Speck­gür­tel einen star­ken Schub geben. Das geht aus einer Befra­gung des ifo Insti­tuts und des Immo­bi­li­en­por­tals immo­welt von mehr als 18.000 Per­so­nen in Deutsch­land her­vor. Dem­nach pla­nen 13 Pro­zent der Befrag­ten aus Groß­städ­ten mit mehr als 500.000 Ein­woh­nern, die­se in den kom­men­den 12 Mona­ten zu ver­las­sen. Knapp die Hälf­te (46 Pro­zent) aller Befrag­ten mit kurz­fris­ti­gen Umzugs­plä­nen gab an, dass die Coro­na-Pan­de­mie ihre Ent­schei­dung beein­flusst habe.

„Vie­le Befrag­te geben an, in Zukunft weni­ger Kom­pro­mis­se bei den eige­nen Wohn­ver­hält­nis­sen machen zu wol­len, da sie auf­grund der Pan­de­mie mehr Zeit zu Hau­se ver­brin­gen“, sagt Jan-Carl Meh­les, Lei­ter der Markt­for­schung bei immo­welt und Koau­tor der Stu­die. Meist­ge­nann­te Umzugs­zie­le sind klei­ne­re Groß­städ­te mit 100.000–500.000 Ein­woh­nern und sub­ur­ba­ne Räu­me im Speck­gür­tel der Groß­städ­te. Der länd­li­che Raum spielt dage­gen nur eine unter­ge­ord­ne­te Rolle.

Die Stu­die zeigt wei­ter­hin, dass ins­be­son­de­re Fami­li­en mit Kin­dern und jün­ge­re Alters­grup­pen in der Fami­li­en­grün­dungs­pha­se in den sub­ur­ba­nen Raum und in klei­ne­re Groß­städ­te stre­ben. „Unse­re Ergeb­nis­se legen nahe, dass eine bes­se­re Anbin­dung des sub­ur­ba­nen an den urba­nen Raum und ein Aus­bau der Bil­dungs­in­fra­struk­tur in den betrof­fe­nen Kom­mu­nen an Bedeu­tung gewin­nen wer­den“, sagt Mathi­as Dol­ls, ifo-For­scher und Koau­tor der Studie.

Grund­la­ge der Stu­die ist eine Befra­gung von mehr als 18.000 Per­so­nen in Deutsch­land. Jeweils rund 7.000 Per­so­nen wur­den reprä­sen­ta­tiv aus Groß­städ­ten mit mehr als 500.000 Ein­woh­nern und aus dem sub­ur­ba­nen Raum befragt. Dar­über hin­aus nah­men jeweils rund 2000 Per­so­nen aus klei­ne­ren Groß­städ­ten mit 100.000 bis 500.000 Ein­woh­nern und aus länd­li­chen Gebie­ten an der Befra­gung teil.

Foto: Ingo Ton­sor @LeserECHO — München


 

Anzeige 
Weiterlesen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Lokal

Sanie­rung des Stadt­rin­ges B436

Sanie­rung des Stadt­rin­ges B436   Die Nie­der­säch­si­sche Lan­des­be­hör­de für Stra­ßen­bau und Ver­kehr beginnt ab der nächs­ten Woche mit umfang­rei­chen Sanie­rungs­maß­nah­men auf...

Blaulicht

Ein­bruch­dieb­stahl in Verbrauchermarkt

Ein­bruch­dieb­stahl in Verbrauchermarkt Am 04.08.2021, zwi­schen 3:00 Uhr und 3:40 Uhr, kam es zu einem Ein­bruch­dieb­stahl in einen Ver­brau­cher­markt in...

Wirtschaft

Alter­na­ti­ven Antrie­be wie Elek­tro-Pkw und Plug-in-Hybri­de legen wei­ter­hin zu.

Fahr­zeug­zu­las­sun­gen im Juli 2021   Flens­burg, 4. August 2021. Im Juli 2021 wur­den 236.393 Per­so­nen­kraft­wa­gen (Pkw) neu zuge­las­sen. 24,9 Pro­zent weni­ger...

Lokal

Land­kreis Leer erhält För­der­mit­tel zur Bekämp­fung inva­si­ver Pflanzenart

Bra­si­lia­ni­sches Tau­send­blatt im Dwar­stief bei Weener Land­kreis Leer erhält För­der­mit­tel zur Bekämp­fung inva­si­ver Pflanzenart Im Dwar­stief bei Wee­ner wird zusam­men...

Blaulicht

Laden­dieb­stahl in der Müh­len­stra­ße und wei­te­re Meldungen

Leer — Laden­dieb­stahl in der Mühlenstraße Am 02.08.21 kam es gegen 18:00 Uhr zu einem Dieb­stahl aus einem Juwe­lier­ge­schäft in...

Lokal

20 neue Aus­zu­bil­den­de für die Kreisverwaltung

20 neue Aus­zu­bil­den­de für die Kreisverwaltung   Beim Land­kreis Leer konn­ten heu­te 20 Aus­zu­bil­den­de begrüßt wer­den. Sie star­ten nun in...

Lokal

Nach­wuchs im Fliesen‑, Plat­ten- und Mosaikleger-Handwerk

Alex­an­der Bai­er (37) aus Ihlow vom Aus­bil­dungs­be­trieb UFA Ofen-Bau­ke­ra­mik GmbH in Schir­um misst, ob alles im Lot ist. — Foto:...

Lokal

24 Azu­bis been­de­ten Aus­bil­dung zur/zum „Kauf­frau/-mann für Ver­si­che­run­gen und Finanzen“

In den Räu­men der Ost­frie­si­schen Land­schaft­li­chen Brand­kas­se in Aurich fan­den die münd­li­chen Prü­fun­gen statt. 24 Azu­bis been­de­ten Aus­bil­dung zur/zum „Kauf­frau/-mann für...

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Veranstaltung

Vier zau­ber­haf­te Aben­de mit „Lücht und Spö­öl bi´d Evenbörg“

Sie freu­en sich, dass „Lücht und Spö­öl bi´d Even­börg — In’t Land van mien Kin­ner­tied“ in die­sem Jahr statt­fin­den kann:...

Blaulicht

FW-LK Leer: Lang­wie­ri­ger Ein­satz nach Brand eines E‑Autos

Am Frei­tag­mit­tag war es in Rhau­der­moor zu einem grö­ße­ren Feu­er gekom­men. Zwi­schen zwei Wohn­häu­ser stan­den zwei Car­ports mit jeweils einem...

Lokal

Kreis­haus und Rat­häu­ser öff­nen digital

  Land­kreis Leer und sie­ben Kom­mu­nen bie­ten zum 1. August wei­te­re, opti­mier­te Dienst­leis­tun­gen online an     Die Digi­ta­li­sie­rung der...

Blaulicht

Aktu­el­le Poli­zei­mel­dun­gen aus dem Land­kreis Leer

Leer — Ver­kehrs­un­fall am Bahnhofsring Am 29.07.2021, gegen 11:00 Uhr ereig­ne­te sich ein Ver­kehrs­un­fall am Bahn­hofs­ring. Ein 49-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer aus...

Wirtschaft

Neu­er Auf­trag für die MEYER WERFT

Neu­er Auf­trag für die MEYER WERFT   Oce­an Resi­den­ces beauf­tragt Bau eines Appar­te­ment­schif­fes – ein ein­ma­li­ges Design, inno­va­ti­ve Tech­nik und ein...

Lokal

Don­nerzü­ge: Bahn lässt Stre­cken­ab­schnitt tief­grün­dig untersuchen

Don­nerzü­ge: Bahn lässt Stre­cken­ab­schnitt tief­grün­dig untersuchen Bahn-Beauf­trag­ter der Bun­des­re­gie­rung in Leer: “Wir neh­men die Pro­ble­me ernst”/Zukünftig fes­ter Ansprech­part­ner für Betroffene/Gitta...

Lokal

Kreis­mu­sik­schu­le Leer und Albrecht-Wein­berg-Gym­na­si­um Rhau­der­fehn kooperieren

Kreis­mu­sik­schu­le Leer und Albrecht-Wein­berg-Gym­na­si­um Rhau­der­fehn kooperieren Fünf Lehr­kräf­te wer­den für die Blä­ser­klas­sen eingesetzt   Nach den Som­mer­fe­ri­en star­tet die Koope­ra­tio­nen...

Lokal

CDU for­dert Ein­hal­tung des Schulsanierungszeitplans

CDU for­dert Ein­hal­tung des Schulsanierungszeitplans   Die CDU-Kreis­tags­frak­ti­on ist ent­täuscht von dem man­geln­den Fort­schritt des Schul­sa­nie­rungs­pro­gramms im Land­kreis Leer. Immer...

Blaulicht

Meh­re­re Ver­kehrs­un­fäl­le im LK-Leer

Flachs­meer — Verkehrsunfallflucht Am 24.07.2021, zwi­schen 10:30 Uhr und 12:00 Uhr, kam es zu einer Ver­kehrs­un­fall­flucht in der König­stra­ße in...

Blaulicht

Sexu­el­ler Über­griff — Haft­be­feh­le gegen die drei Beschul­dig­ten wie­der in Voll­zug gesetzt.

Leer — Auf Beschwer­de der Staats­an­walt­schaft Aurich vom 27.07.2021 wur­den die Haft­be­feh­le gegen die drei Beschul­dig­ten im Alter von 18,...

Lokal

Auto­auf­kle­ber-Gewinn­spiel

Auto­auf­kle­ber-Gewinn­spiel   Die Stadt Leer (Ost­fries­land) weist auf ein am 19.07.2021 gestar­te­tes Auto­auf­kle­ber- Gewinn­spiel hin. Dabei muss der neu gestal­te­te...

Anzeige

Pad­del und Pedal – Aus­zeit mit Rad und Boot

Aus­flü­ge zwi­schen Moor und Meer: Ob als Tages­tour oder Rad-Kanu-Reise   Wei­tes fla­ches Land, dem Him­mel so nah, unzäh­li­ge Flüs­se,...

Blaulicht

Sexu­el­ler Über­griff in Leer

Gemein­sa­me Pres­se­mit­tei­lung der Staats­an­walt­schaft Aurich und der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden vom 26.07.2021 In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag soll es...

Blaulicht

Rhau­der­fehn — Akti­on “Krach für Kilian”

Rhau­der­fehn — Akti­on “Krach für Kilian” Unter dem Mot­to “Krach für Kili­an” fand am 24.07.2021 eine Akti­on für den 6‑jährigen...

Anzei­gen

Subscribe for notification