Politik

Hartz-IV: Kin­der erhal­ten ab 2022 zwei Euro mehr Jugend­li­che drei Euro.

Veröffentlicht

am

Bild von Annie Spratt auf Pixabay

SoVD for­dert Kor­rek­tur der Hartz-IV-Bemessungsgrundlage

SoVD-Prä­si­dent Adolf Bau­er: „Die gering­fü­gi­ge Erhö­hung der Hartz-IV-Regel­sät­ze ist blan­ker Hohn. Durch die gestie­ge­nen Prei­se des täg­li­chen Bedarfs, wird sie de fac­to zu einer Kür­zung für alle Betrof­fe­nen führen.“

Ber­lin. Der Sozi­al­ver­band Deutsch­land (SoVD) kämpft seit Jah­ren für eine rea­li­täts­ge­rech­te Anhe­bung der Regel­sät­ze für Hartz-IV-Bezieher*innen und hat für die Dau­er der aktu­el­len Pan­de­mie einen pau­scha­len Zuschlag von 100 Euro mehr pro Monat gefor­dert. Nach den nun bekannt gewor­de­nen Daten sol­len ab 2022 Kin­der unter 14 Jah­ren zwei Euro und Jugend­li­che und Erwach­se­ne drei Euro mehr erhal­ten. Die­se Anpas­sung kri­ti­siert SoVD-Prä­si­dent Adolf Bau­er scharf: “Die­se gering­fü­gi­ge Erhö­hung ist blan­ker Hohn. Durch die gestie­ge­nen Prei­se des täg­li­chen Bedarfs, wird sie de fac­to zu einer Kür­zung für alle Betrof­fe­nen führen.”

 

Bereits im März 2020 hat­te sich der SoVD, gemein­sam mit ande­ren Ver­bän­den und Gewerk­schaf­ten, unter der Über­schrift „Spal­tun­gen ver­hin­dern, Zusam­men­halt stär­ken – kein ‚Wei­ter so‘ bei den Regel­sät­zen” an Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Huber­tus Heil gewandt. Die vor­ge­brach­te Kri­tik an der Ver­fah­rens­wei­se zur Bemes­sung der Regel­sät­ze wur­de jedoch nicht aufgegriffen.

Der SoVD for­dert die kom­men­de Bun­des­re­gie­rung dazu auf, die gra­vie­ren­den Schwä­chen der der­zei­ti­gen Berech­nungs­me­tho­de zu besei­ti­gen und die Regel­sät­ze end­lich mit­tels eines trans­pa­ren­te­ren Sta­tis­tik­mo­dells zu ermit­teln. „Die Bemes­sung der Regel­sät­ze muss sich am tat­säch­li­chen Bedarf ori­en­tie­ren. Auf will­kür­li­che, sach­lich nicht begründ­ba­re Abschlä­ge und nor­ma­ti­ve Strei­chun­gen muss ver­zich­tet wer­den“, so Bauer.

V.i.S.d.P.: Chris­ti­an Draheim


Anzeige 

Selbst­stän­dig machen als Blog­ger: haupt- & neben­be­ruf­li­cher Ein­stieg möglich. 

 

Für ange­hen­de Unter­neh­mer bie­tet das Inter­net vie­le Mög­lich­kei­ten und finan­zi­el­le Sicher­heit. Oft sind die Fix­kos­ten sehr gering, da kei­ne Laden- oder Büro­räu­me ange­mie­tet wer­den müs­sen. Erst wenn das Unter­neh­men wächst kann spä­ter ohne Risi­ko inves­tiert werden.

Für Solo-Selbst­stän­di­ge ist der Anfang meist schwe­rer als gedacht. Wie kom­me ich an mei­ne Kun­den? Wie for­mu­lie­re ich mei­ne Anschrei­ben und wie prä­sen­tie­re ich mei­ne Geschäfts­idee.  Dabei ste­hen vie­le Unter­neh­mer vor dem Hen­ne-Ei-Pro­blem . Ohne Kun­den, kei­ne Refe­ren­zen und ohne Refe­ren­zen kei­ne Kunden.

Der Lese­rECHO-Ver­lag bie­tet dazu sei­nen Agen­tur-Part­nern vie­le Mög­lich­kei­ten, einen schnel­len und erfolg­rei­chen Start hin­zu­le­gen. Erprob­te Geschäfts­idee, vor­han­de­nen Kun­den sowie schon getä­tig­te Inves­ti­tio­nen in Hard- und Soft­ware ermög­li­chen den Agen­tur-Part­nern vom Lese­rECHO einen opti­ma­len Einstieg.

DIE INFORMATIONSPLATTFORM FÜR IHRE REGION — Ver­öf­fent­li­chen Sie IHR eige­nes Stadt­por­tal vom LeserECHO

Jeder Agen­tur-Part­ner bekommt für sein Gebiet ein regio­na­les Stadt- oder Land­krei­s­por­tal. Das Stadt­por­tal wird vom Fran­chise-Geber kos­ten­los zur Ver­fü­gung gestellt. Inner­halb von 24 Stun­den kann jeder neue Agen­tur-Part­ner die ers­ten Inhal­te veröffentlichen.

Die Zen­tral­re­dak­ti­on stellt über­re­gio­na­le Bei­trä­ge kos­ten­los über Schnitt­stel­len zur Ver­fü­gung. Damit ist sicher gestellt, dass jedes Por­tal aktu­ell geführt ist.

Unter jeden Arti­kel kön­nen Online-Anzei­gen plat­ziert wer­den. Dar­über hin­aus ste­hen Flä­chen für Wer­be­ban­ner zur Ver­mie­tung bereit.  Die­se Ein­nah­men gehen zu 100% an unse­re Agentur-Partner.

Die Gebüh­ren für die Zen­tral­re­dak­ti­on sowie die Kos­ten für  Ser­ver, Webs­pace usw. sind mit der monat­li­chen Kos­ten­pau­scha­le abgegolten. 

Ein­nah­men Stadtportal:

  • Wer­be­ban­ner
  • Online-Anzei­gen
  • Son­der­ver­öf­fent­li­chun­gen
  • Gewinn­spie­le

Mit einem gut geführ­ten Stadt­por­tal kön­nen Agen­tur-Part­ner soli­de Gewin­ne im vier­stel­li­gen Bereich erwirt­schaf­ten. Dazu stellt der Fran­chi­se­ge­ber aus­sa­ge­kräf­ti­ges Zah­len­ma­te­ri­al zur Ver­fü­gung. Zu den Stadt­por­ta­len wer­den kos­ten­lo­se Schu­lun­gen ange­bo­ten.

Das Stadt­por­tal wird in Zusam­men­ar­beit mit dem Fran­chi­se­ge­ber ein­ge­rich­tet. Impres­sum, Daten­schutz, Menü­füh­rung sowie die ers­ten Arti­kel wer­den zusam­men ange­legt. Eben­so die Ein­rich­tung einer regio­na­len Face­book­sei­te.

Jeder Agen­tur-Part­ner hat die Mög­lich­keit in sei­nem Ver­trags­ge­biet wei­te­re Stadt- Stadt­teil- oder Gemein­de­por­ta­le zu betreiben.

Wei­te­re Infos unter: LeserECHO.de

Bewer­bun­gen bit­te an fol­gen­de E‑Mail-Adres­se rich­ten:  info@leserecho.de

 
 
 

 

Politik

„Star­ker Neu­start für die CDU mit Merz, Althus­mann und Breher“

Veröffentlicht

am

Fried­rich Merz (links), der neue Par­tei­vor­sit­zen­de der CDU Deutsch­lands, im Moment der Ergeb­nis­ver­kün­dung sei­ner Wahl durch den digi­ta­len 34. Bun­des­par­tei­tag der CDU Deutsch­lands. Er wur­de mit 94,62 Pro­zent gewählt.

CDU Ost­fries­land gra­tu­liert Merz zur Wahl als Parteivorsitzender.

„Star­ker Neu­start für die CDU mit Merz, Althus­mann und Breher“

Ostfriesland/ Ber­lin. „Lie­ber Fried­rich Merz, im Namen der CDU Ost­fries­land aber auch per­sön­lich gra­tu­lie­re ich von Her­zen zu die­sem über­zeu­gen­den Wahl­er­geb­nis, mit dem die Dele­gier­ten des digi­ta­len 34. CDU Bun­des­par­tei­ta­ges Sie zum Par­tei­vor­sit­zen­den der CDU Deutsch­lands gewählt haben. Wir ost­frie­si­schen Christ­de­mo­kra­ten freu­en uns auf den Neu­start der CDU, gemein­sam mit Ihnen und mit Ihrer Mann­schaft an der Spit­ze unse­rer Par­tei. Wir freu­en uns, dass mit Sil­via Bre­her (Vech­ta) als Ihrer Stell­ver­tre­te­rin, mit unse­rem Lan­des­vor­sit­zen­den Bernd Althus­mann (Lüne­burg) als Mit­glied des Prä­si­di­ums und mit Hen­ning Otte (Cel­le) als Mit­glie­der­be­auf­trag­ter, mit Lau­ra Hop­mann (Hil­des­heim) sowie mit Jus­tiz­mi­nis­te­rin Bar­ba­ra Hav­li­za (Osna­brück) fünf kom­pe­ten­te und erd­ver­wach­se­ne Nie­der­sach­sen in Ihrer Mann­schaft für die­sen Neu­start mit­ar­bei­ten kön­nen. Mit Git­ta Con­ne­mann, die dem Bun­des­vor­stand als Vor­sit­zen­de der Mit­tel­stands­ver­ei­ni­gung eben­falls ange­hört, ist auch Ost­fries­land im neu­en Par­tei­vor­stand her­vor­ra­gend ver­tre­ten. Und wir freu­en uns, Sie hof­fent­lich bald hier bei uns in Ost­fries­land begrü­ßen zu dür­fen. Sie sind herz­lich ein­ge­la­den, uns und unse­re Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten in die­sem Land­tags­wahl­jahr aktiv vor Ort zu unter­stüt­zen.“ Mit die­sen Wor­ten gra­tu­lier­te Ulf Thie­le, Bezirks­vor­sit­zen­der der ost­frie­si­schen CDU direkt nach dem 34 Bun­des­par­tei­tag der CDU Deutsch­lands, der in digi­ta­ler Form durch­ge­führt wur­de, Fried­rich Merz per SMS direkt im anschluss des Par­tei­ta­ges. Der neue CDU-Par­tei­vor­sit­zen­de, wur­de von 915 der 983 teil­neh­men­den Dele­gier­ten, bei 16 Ent­hal­tun­gen, mit 94,62 Pro­zent zum Nach­fol­ger von Armin Laschet gewählt.

Fünf Dele­giert der CDU Ostfrieslands

Für die CDU Ost­fries­land nah­men mit Git­ta Con­ne­mann (Hesel), Sven Beh­rends (Hage), Björn Fischer (Frie­de­burg), Klaus-Die­ter Reder (Wies­moor) und Ulf Thie­le (Stall­brüg­ger­feld) fünf Dele­gier­te an dem digi­ta­len Par­tei­tag teil. Ursprüng­lich soll­te der Par­tei­tag in Han­no­ver statt­fin­den, wur­de aber wegen der wei­ter­hin bestehen­den pan­de­mi­schen Lage auf ein digi­ta­les For­mat abge­wan­delt. Die Vor­stands­wah­len müs­sen noch mit einer schrift­li­chen Schluss­ab­stim­mung bestä­tigt werden.

Signal des Aufbruchs.

„Die­ser Bun­des­par­tei­tag ist ein Signal für einen star­ken Neu­start für die CDU nach der ver­lo­re­nen Bun­des­tags­wahl. Mit Fried­rich Merz an der Spit­ze, mit Bernd Althus­mann und Sil­via Bre­her im engs­ten Füh­rungs­team der Par­tei, haben wir uns in der Bun­des­par­tei, aber auch mit Blick auf die Land­tags­wahl in Nie­der­sach­sen her­vor­ra­gend posi­tio­niert“, ist Ulf Thie­le sicher: „Die Par­tei hat den Vor­sit­zen­den bekom­men, den die Mit­glie­der, auch hier bei uns in Ost­fries­land, sich bei der Mit­glie­der­be­fra­gung gewünscht haben. Das bringt Auf­bruchs­stim­mung in die Par­tei!“ Er dank­te aber auch dem schei­den­den Vor­sit­zen­den Armin Laschet. Die­ser habe ein per­sön­lich sehr schwe­res und kräf­te­zeh­ren­des Jahr hin­ter sich. Mit Laschet ver­bin­de sich eine schwe­re Nie­der­la­ge im Bund, zugleich aber auch eine sehr erfolg­rei­che Zeit als Minis­ter­prä­si­dent des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len. „Dan­ken möch­te ich im Namen der ost­frie­si­schen CDU auch dem schei­den­den Gene­ral­se­kre­tär Paul Zie­mi­ak, der in den ver­gan­ge­nen Jah­ren viel für die Moder­ni­sie­rung der CDU getan und immer ein offe­nes Ohr für die Basis gehabt hat. Sei­nem Nach­fol­ger Mario Cza­ja wün­sche ich viel Erfolg und bie­te unse­re Zusam­men­ar­beit an“, so Ulf Thie­le abschlie­ßend in einer Erklä­rung der CDU Ost­fries­lands zum Bundesparteitag.


Anzeige 
Weiterlesen

Politik

Laa­ken: Mehr Wert­schät­zung für Ermitt­ler im Bereich der Kinderpornografie

Veröffentlicht

am

Laa­ken: Finanz­mi­nis­ter Hil­bers zeigt wenig Wertschätzung

für die Arbeit der — Ermitt­ler bei der Polizei

Leer – Mit Unver­ständ­nis und Ent­täu­schung reagiert der SPD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te und Innen­po­li­ti­ker Sascha Laa­ken (Ost­r­hau­der­fehn) auf die Begrün­dung des nie­der­säch­si­schen Finanz­mi­nis­ters Rein­hold Hil­bers für die Ableh­nung von Zula­gen für Poli­zei­be­am­tin­nen und ‑beam­te, die in der Kin­der­por­no­gra­fie ermit­teln. „Es geht dabei nicht nur um das Ob, son­dern vor allem um das Wie. Das Innen­mi­nis­te­ri­um hat­te zurecht ange­regt, dass die in die­sem Fach­be­reich ermit­teln­den Beam­ten mit einer Zula­ge aus­ge­stat­tet wer­den. In mei­ner 33-jäh­ri­gen Dienst­zeit als Poli­zei­be­am­ter habe ich immer Hoch­ach­tung für die in die­sem Bereich arbei­ten­den Poli­zis­ten gehabt. Und ich kann sehr gut beur­tei­len, dass das alle Kol­le­gin­nen und Kol­le­gin­nen bei der Poli­zei so sehen. Wenn Finanz­mi­nis­ter Hil­bers in einem Schrift­ver­kehr mit dem Innen­mi­nis­te­ri­um die Kin­der­por­no­gra­fie-Ermitt­lun­gen mit dem Umgang mit stark alko­ho­li­sier­ten, sich erbre­chen­den Men­schen ver­gleicht, hat er sich offen­bar noch nicht mit den psy­chi­schen Arbeits­be­las­tun­gen der Ermitt­le­rin­nen und Ermitt­ler aus­ein­an­der­ge­setzt. Dar­um bin ich fas­sungs­los über eine der­art feh­len­de Sach­kennt­nis und ent­täuscht über die gerin­ge Wert­schät­zung des Finanz­mi­nis­ters gegen­über den Ermitt­lern in die­sem psy­chisch extrem belas­ten­den Bereich“, meint Laaken.

Die Arbeit der Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen bei Ermitt­lun­gen in der Kin­der­por­no­gra­phie mit ande­ren Tätig­kei­ten der Poli­zei zu ver­glei­chen, sei schlicht­weg falsch, so Laa­ken. „In vie­len Gesprä­chen mit den ermit­teln­den Beam­ten habe ich immer wie­der auf­ge­zeigt bekom­men, wel­che psy­chi­sche Belas­tung auf den Schul­tern der Poli­zei­be­am­tin­nen und ‑beam­ten las­tet. Sie wer­ten Tag für Tag, stun­den­lang schwers­ten sexu­el­len Miss­brauch an Kin­dern aus, und hin­ter jedem Foto ver­birgt sich ein unend­li­ches Lei­den eines Kin­des. Mit sei­nem Ver­gleich ver­harm­lost der Finanz­mi­nis­ter das Gan­ze. Das ist an Gering­schät­zung kaum zu über­bie­ten.“, so Laaken.

Der SPD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Laa­ken teilt die Kri­tik der Gewerk­schaft der Poli­zei an Hil­bers‘ Ver­hal­ten und begrüßt den Vor­stoß von Innen­mi­nis­ter Boris Pis­to­ri­us sehr. Laa­ken: „Ich kann nur hof­fen, dass der Finanz­mi­nis­ter sich sach­kun­dig macht, mit den betrof­fe­nen Ermitt­le­rin­nen und Ermitt­lern Kon­takt auf­nimmt und in einem wei­te­ren Schritt den Vor­schlag des Innen­mi­nis­ters aufgreift.“


 

Anzeige 

Weiterlesen

Anzei­gen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Allgemein

Coro­na: Imp­fun­gen für Kin­der von 5 bis 11 Jah­ren mit und ohne Termin

Für die Coro­na-Schutz­imp­fung bei Kin­dern im Alter von 5 bis 11 Jah­ren hat der Land­kreis Leer noch Ter­mi­ne frei. Das...

Lokal

Con­ne­mann geht in die Luft

Beim “Batt­le-Beam” wird ver­sucht, den Geg­ner in die Schnit­zel­gru­be zu beför­dern. V.l. Niels Plai­sier (Vor­sit­zen­der des CDU-Gemein­de­ver­ban­des Rhau­der­fehn), Nata­scha Alfers...

Blaulicht

Ein­stieg in Kin­der­gar­ten, Gewäs­ser­ver­un­rei­ni­gung und wei­te­re Meldungen

Moorm­er­land — Klein­kraft­rad entwendet In dem Zeit­raum vom 14.01.2022 bis zum 23.01.2022 wur­de ein Klein­kraft­rad aus einem Holz­schup­pen in der...

Blaulicht

Kör­per­ver­let­zung durch einen 30-jäh­ri­gen — wei­te­re Meldungen

Kör­per­ver­let­zung West­over­le­din­gen — Am frü­hen Sonn­tag­mor­gen kam es gegen 01:45 Uhr in der Stra­ße Hohe Hei­de zu einer Kör­per­ver­let­zung durch...

Politik

„Star­ker Neu­start für die CDU mit Merz, Althus­mann und Breher“

Fried­rich Merz (links), der neue Par­tei­vor­sit­zen­de der CDU Deutsch­lands, im Moment der Ergeb­nis­ver­kün­dung sei­ner Wahl durch den digi­ta­len 34. Bun­des­par­tei­tag...

Lokal

DDW: Die 10 Top Unter­neh­men aus Leer

Stand­ort Leer im Überblick Bün­ting mit 1529 Mio. Euro Umsatz und 12300 Mit­ar­bei­tern auf Platz 1 Der kumu­lier­te Umsatz aller von DDW...

Anzeige

Gewin­ne einen Prä­sent­korb von EDEKA W. Mey­er aus Detern

Prä­sent­kör­be von EDEKA W. Mey­er! Erle­se­ne Spe­zia­li­tä­ten aus der Region. Prä­sent­kör­be sind dank­ba­re und belieb­te Geschenk­ideen. Zu jedem Anlass und...

Blaulicht

Amts­an­ma­ßung: Anruf von fal­schem Poli­zei­be­am­ten — wei­te­re Meldungen

Wohn­zim­mer­brand West­over­le­din­gen — Aus nicht zwei­fels­frei geklär­ter Ursa­che kommt es im Wohn­zim­mer des Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in der Okko-Ten-Broek-Stra­ße, am Mor­gen des...

auch inter­es­sant:

News

Bun­des­wei­te Impf­pflicht für den Gesund­heits- und Pfle­ge­be­reich gilt ab dem 15. März

Gesund­heits­mi­nis­te­rin Danie­la Beh­rens: „Wer im Gesund­heits- und Pfle­ge­be­reich arbei­tet, trägt eine beson­ders hohe Ver­ant­wor­tung. Mei­ne herz­li­che Bit­te an die noch...

Lokal

Schwim­men ler­nen im Land­kreis Leer

Neue Wege für schnel­le Lösung finden Grup­pen­bild nach dem Gespräch (von links): Jörg Krom­min­ga, Han­ne Mod­der und Sascha Laa­ken. Bild: SPD...

Politik

Laa­ken: Mehr Wert­schät­zung für Ermitt­ler im Bereich der Kinderpornografie

Laa­ken: Finanz­mi­nis­ter Hil­bers zeigt wenig Wertschätzung für die Arbeit der — Ermitt­ler bei der Polizei Leer – Mit Unver­ständ­nis und...

Blaulicht

Fens­ter ein­ge­schla­gen und Feu­er­lö­scher ent­leert — wei­te­re Polizeimeldungen

West­over­le­din­gen — Sachbeschädigung Unbe­kann­te Täter haben eine Pump­sta­ti­on am West­over­le­din­ger Wall­schloot auf­ge­sucht. Dort haben sie ein Fens­ter des dor­ti­gen Füh­rer­häus­chens...

Blaulicht

LK-Leer: Voll­ende­ter Tele­fon­be­trug “Schock­an­ruf”

  Land­kreis Leer/ Over­le­din­ger­land — Voll­ende­ter Tele­fon­be­trug “Schock­an­ruf” Am 20.01.2022 wur­de eine 72-jäh­ri­ge Frau aus dem Over­le­din­ger­land Opfer eines soge­nann­ten...

Allgemein

Stadt­wer­ke neh­men neue Schran­ken­an­la­ge in Betrieb Leer 

Die Stadt­wer­ke Leer haben am Don­ners­tag eine neue voll­au­to­ma­ti­sche Schran­ken­an­la­ge am Bahn­über­gang in der Ness­e­stra­ße in Betrieb genom­men. Die tech­ni­sche...

Blaulicht

Täter zer­stach Auto­rei­fen und ver­teil­te rohe Eier auf dem Fahr­zeug — wei­te­re Meldungen

Leer — Laden­dieb­stahl von Bauzubehör Bereits am 17.01.2022 kam es gegen 11:30 Uhr zu einem Dieb­stahl von diver­sem Bau­zu­be­hör aus...

Lokal

28. Febru­ar: Stich­tag für Anmel­dung in Krip­pe und Kindergarten

28. Febru­ar: Erin­ne­rung an ein­heit­li­chen Stich­tag für Anmel­dung in Krip­pe und Kindergarten Auch bereits vor­ge­merk­te Kin­der sind anzumelden   Wer...

Lokal

Coro­na: Imp­fun­gen im Zoll­haus jetzt auch mit Ter­min möglich

Coro­na: Imp­fun­gen im Zoll­haus jetzt auch mit Ter­min möglich     Für Coro­na-Schutz­imp­fun­gen im Zoll­haus in Leer kön­nen sich Bür­ge­rin­nen...

Blaulicht

Bedro­hung nach Laden­dieb­stahl und wei­te­re Meldungen

Leer — Bedro­hung nach Ladendiebstahl Am 17.01.2022 wur­de ein 25-jäh­ri­ger Mann mit Wohn­sitz in Leer gegen 14:20 Uhr in einem...

Lokal

Christ­de­mo­kra­ten schi­cken Ulf Thie­le ins Ren­nen um das Land­tags­man­dat im Wahl­kreis Leer

Ers­te hybri­de Nomi­nie­rungs­ver­samm­lung zu einer Land­tags­wahl in der Geschich­te Niedersachsens   Er ist “Een van uns” und unser Stim­me in...

News

Nie­der­sach­sen: Wei­te­re 1,5 Mil­lio­nen Euro für Lastenräder

Althus­mann: „Las­ten­rä­der sind gute Ergän­zung für nach­hal­ti­ge Logistik” Das Nie­der­säch­si­sche Wirt­schafts- und Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um för­dert den Kauf von Las­ten­rä­dern für wei­te­re...

Blaulicht

Ver­kehrs­un­fall mit lebens­ge­fähr­lich ver­letz­ter Per­son und wei­te­re Meldungen.

Ver­stoß Pflichtversicherungsgesetz Leer — Am 14.01.2022 gegen 14:20 Uhr wur­de in der Georg­stra­ße ein Pkw kon­trol­liert. Bei der Kon­trol­le stell­ten...

News

Minis­ter Björn Thüm­ler: „Wir ver­län­gern die Regel­stu­di­en­zeit um ein wei­te­res Semester”

Dank des ent­schlos­se­nen und eng abge­stimm­ten Han­delns von Lan­des­re­gie­rung, Land­tag, Hoch­schul­gre­mi­en und Gesund­heits­äm­tern ist es gelun­gen, den Prä­senz­be­trieb im lau­fen­den...

Anzei­gen

Subscribe for notification