Lokal

Buchs­baum­züns­ler: Land­kreis weist auf zeit­lich begrenz­tes Schnei­de­ver­bot hin

Veröffentlicht

am

Befal­le­ne Gehöl­ze dür­fen nur von Okto­ber bis Febru­ar ent­fernt werden

 
Buchs­baum­züns­ler: Land­kreis weist auf zeit­lich begrenz­tes Schnei­de­ver­bot hin
 
Aktu­ell ist das Buchs­baum­ster­ben nicht nur im Land­kreis Leer son­dern im gesam­ten Land ver­brei­tet. Ursa­che ist, neben einem pilz­li­chen Erre­ger, der Buchs­baum­züns­ler (Cyda­li­ma per­spec­ta­lis), der das Blatt­werk kahl frisst. Die Pflan­ze stirbt danach inner­halb kur­zer Zeit ab.
 
Auch wenn die Ent­fer­nung der — auf­grund des Befalls — abge­stor­be­nen oder abster­ben­den Gehöl­ze nahe­lie­gend scheint, wird auf die Vor­ga­be des § 39 Bun­des­na­tur­schutz­ge­setz hin­ge­wie­sen. Dem­nach dür­fen in der Zeit vom 01.03. bis zum 30.09. eines jeden Jah­res Bäu­me, die außer­halb des Wal­des, von Kur­zum­triebs­plan­ta­gen oder gärt­ne­risch genutz­ten Grund­flä­chen ste­hen, nicht besei­tigt wer­den. Hecken, leben­de Zäu­ne, Gebü­sche und ande­re Gehöl­ze, wozu der Buchs­baum und die Buchs­baum­he­cken zäh­len, dür­fen grund­sätz­lich nicht abge­schnit­ten, auf den Stock gesetzt oder besei­tigt wer­den. Dies gilt auch für gärt­ne­risch genutz­te Grund­flä­chen wie Hausgärten.
 
Die­ses zeit­lich beschränk­te Schnei­de­ver­bot dient dem all­ge­mei­nen Schutz aller Arten, die auf die­se Gehöl­ze ange­wie­sen sind. Das betrifft auch abge­stor­be­ne oder abster­ben­de Gehöl­ze, da auch die­se als Lebens­stät­te zu betrach­ten sind.
 
Der Land­kreis emp­fiehlt dar­über hin­aus, Schnitt­gut bzw. Pflan­zen­tei­le der befal­le­nen Buchs­bäu­me über den grü­nen Abfall­sack oder bei grö­ße­ren Men­gen über den Wert­stoff­hof zu ent­sor­gen. Bei einer Eigen­kom­pos­tie­rung wird die für die Abtö­tung der Rau­pe erfor­der­li­che Tem­pe­ra­tur nicht sicher erreicht.

Anzeige 

Gut ESSEN und TRINKEN in der Region.

Die SchlemmerRoute.de stellt Ihnen fol­gen­de Restau­rants im neu­en kuli­na­ri­schen Weg­wei­ser vor:

Zum Kommentieren klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lokal

SPD im Kreis Leer setzt auf Geschlos­sen­heit und Sieg

Veröffentlicht

am

SPD im Kreis Leer setzt auf Geschlos­sen­heit und Sieg

Bun­de — Die SPD im Kreis Leer hat bei ihrem Par­tei­tag im Dorf­ge­mein­schafts­haus Bun­de kla­re Zie­le für die Land­tags­wahl am 9. Okto­ber for­mu­liert: Die Par­tei setzt auf Sieg, will stärks­te Par­tei im Kreis blei­ben und die bei­den Wahl­krei­se direkt gewin­nen. “Das Land ist bei uns in guten Hän­den“, mein­te die SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Anja Troff-Schaffar­zyk, die mit mehr als 87 Pro­zent der Stim­men   zur Kreis­vor­sit­zen­den wie­der­ge­wählt wurde.

Der Slo­gan „Das Land in guten Hän­den“ gel­te sowohl für das Land Nie­der­sach­sen mit Minis­ter­prä­si­dent Ste­phan Weil als auch für die Bun­des­ebe­ne: „Ich bin froh, dass wir in die­sen unru­hi­gen Zei­ten mit Olaf Scholz einen beson­ne­nen Bun­des­kanz­ler haben, der die Grund­la­gen abwägt, bevor er eine Ent­schei­dung trifft“, so Troff-Schaffarzyk.

Der im April gewähl­te Vor­sit­zen­de des SPD-Bezirks Weser-Ems, Den­nis Roh­de (Olden­burg) und der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Sascha Laa­ken (Ost­r­hau­der­fehn) stimm­ten die Dele­gier­ten auf den Wahl­kampf ein: „Wir sind die Par­tei, die ihre Ver­spre­chen hält und Geschlos­sen­heit zeigt. Ich freue mich auf den Wahl­kampf mit euch“, sag­te Laa­ken, der auf direk­te Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Wäh­le­rin­nen und Wäh­lern setzt. Laa­ken will den Wahl­kreis 83 Leer für die SPD direkt gewin­nen. Im Wahl­kreis 84 Leer/Borkum kan­di­diert Nico Blo­em (Wee­ner). Er möch­te die Nach­fol­ge von Han­ne Mod­der (Bun­de) antreten.

Troff-Schaffar­zyk leg­te nach ihrem Rück­blick auf die ver­gan­ge­nen, von der Coro­na-Pan­de­mie gepräg­ten Jah­re einen Schwer­punkt auf die Ver­kehrs­po­li­tik. Als Mit­glied des Ver­kehrs­aus­schus­ses im Bun­des­tag, warb sie genau­so wie Land­rat Matt­hais Groo­te für mehr Bahn­hal­te­punk­te im Land­kreis Leer und for­der­te mit Nach­druck die Fer­tig­stel­lung der Frie­sen­brü­cke im Jahr 2024, „denn davon hängt alles ande­re ab“. Im Kreis wer­de die SPD meh­re­re Punk­te set­zen — unter ande­rem wer­de es eine Pfle­ge­kon­fe­renz geben, ein Tref­fen mit den Betriebs­rä­ten der Regi­on und einen Kreis­par­tei­tag, in dem es nur um Inhal­te geht. Die Gewerk­schaf­ten waren auf dem Par­tei­tag unter ande­rem mit dem ers­ten Bevoll­mäch­tig­ten der IG Metall Leer-Papen­burg, Tho­mas Gel­der, ver­tre­ten, der eben­falls ein Gruß­wort sprach.

Mat­thi­as Groo­te warb in sei­nem Gruß­wort neben der Stär­kung des öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs in der Regi­on für eine ver­stärk­te Zusam­men­ar­beit mit den Nie­der­lan­den. Und er kün­dig­te an: „Das 360-Euro-Ticket für alle wird kom­men.“ Bei den Wah­len setz­te der Par­tei­tag auf Kon­ti­nui­tät: Neben Anja Troff-Schaffar­zyk wur­den auch ihre Stell­ver­tre­te­rin Lau­ra Kru­se (Rhau­der­fehn) und ihr Stell­ver­tre­ter Flo­ri­an Stoye (Leer) bestä­tigt. Die Kas­se füh­ren jetzt Johann Nord­b­rock (Leer) und als Stell­ver­tre­te­rin Anke Schling­mann (Leer). Ihre Vor­gän­ger Hei­ner Schrö­der (Leer) und Uwe Sap (Bun­de)  blei­ben dem Kreis­vor­stand als Bei­sit­zer erhal­ten. Als Schrift­füh­rer bestä­tigt wur­den Jür­gen Köp­ke (Moorm­er­land) und sein Stell­ver­tre­ter Nico Blo­em (Wee­ner). Als Bei­sit­zer wur­den gewählt: Uwe Sap (Bun­de), Hei­ner Schrö­der (Leer), Hei­ko Beh­rends (Wee­ner), Tho­mas Gel­der (Bun­de), Hil­de Hom­mers (Ditz­um), Brit­ta Jans­sen-Drex­ha­ge (West­over­le­din­gen), Nai­ma Michel (Wee­ner), Gesi­ne Sehen (Leer), Ger­hard Wie­chers (West­over­le­din­gen) und Mar­kus Stang­gas­sin­ger (Bor­kum).

Bei den Anträ­gen ging es unter ande­rem um die Anträ­ge des SPD-Orts­ver­eins Jem­gum, den Ein­bau einer Schleu­se in das Ems­sperr­werk zu prü­fen und den Betrieb des Ems-Sperr­werks so anzu­pas­sen, dass es kei­ne Über­flu­tun­gen mehr im Jem­gu­mer Hafen gibt. Die­se Anträ­ge wur­den an den neu­en Kreis­vor­stand ver­wie­sen, der sich mit die­sen The­men umfas­send beschäf­ti­gen wird.


 

Anzeige 
Weiterlesen

Lokal

Bun­des­wett­be­werb „Jugend musi­ziert 2022“: Schü­le­rin­nen der Kreis­mu­sik­schu­le Leer erfolgreich

Veröffentlicht

am

Die Sän­ge­rin­nen erhiel­ten einen zwei­ten und einen drit­ten Preis

Drei Schü­le­rin­nen der Kreis­mu­sik­schu­le Leer haben jetzt in der Kate­go­rie “Gesang (Pop)” in ihrer jewei­li­gen Alters­klas­se am 59. Bun­des­wett­be­werb “Jugend musi­ziert 2022” teil­ge­nom­men. Dabei erlang­te Jan­ne Gre­be (15 Jah­re aus Hesel) einen zwei­ten Preis und Mila Sophie Bou­mann (17 Jah­re aus Hesel) einen drit­ten Preis. Erfolg­reich teil­ge­nom­men hat Ali­na Laß (20 Jah­re aus Rhau­der­fehn). “Wir freu­en uns über den Erfolg und sind sehr stolz auf unse­re Schü­le­rin­nen”, teilt die Kreis­mu­sik­schu­le mit.
 
Die drei Sän­ge­rin­nen haben sich zunächst mit einer wei­te­ren Teil­neh­me­rin der Kreis­mu­sik­schu­le Leer beim Regio­nal­wett­be­werb durch­ge­setzt und konn­ten sich anschlie­ßend mit drei ers­ten Prei­sen beim Lan­des­wett­be­werb für den Bun­des­ent­scheid qua­li­fi­zie­ren. Betreut wur­den sie dabei von ihrer Gesangs­leh­re­rin Ange­la Hem­ken-Kötzsch. Musi­ka­li­sche Unter­stüt­zung beka­men die drei Sän­ge­rin außer­dem durch die Musik­schul­lehr­kräf­te Seeun Choi (Kla­vier) und Tho­mas Stan Hem­ken (Gitar­re).
 
Der 59. Bun­des­wett­be­werb “Jugend musi­ziert 2022” wur­de vom 2. bis 9. Juni 2022 in Olden­burg ver­an­stal­tet. Beim Regio­nal- und Lan­des­wett­be­werb wur­den die Teil­nah­me­bei­trä­ge als Video eingereicht.
 
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www.jugend-musiziert.org.
 

Erfah­rungs­be­rich­te der drei Teilnehmerinnen:

 

Jan­ne Gre­be, 2. Preis (15 Jah­re, Alters­stu­fe IV)

“Für mich war ‘Jugend musi­ziert’ eine tol­le Erfah­rung. Ich habe mehr Ansporn bekom­men zu üben und kann die Aus­sa­gen und Tipps der Jury nun anwen­den, um mich zu ver­bes­sern. Außer­dem war es sehr inter­es­sant, ande­re gesang­li­che Talen­te aus ganz Deutsch­land ken­nen­zu­ler­nen. All­ge­mein war es sehr schön, nach den gan­zen Ein­schrän­kun­gen auf­grund der Coro­na Pan­de­mie mal wie­der auf der Büh­ne zu stehen.”
 
 

Mila Sophie Bou­mann, 3. Preis (17 Jah­re, Alters­stu­fe V)

“Nach mona­te­lan­gem Üben waren wir in Olden­burg zum Bun­des­wett­be­werb von ‘Jugend musi­ziert’. Mit 50 ande­ren Teil­neh­mern star­te­te dann der Wett­be­werb. Im Gegen­satz zum Regio­nal­wett­be­werb fand die­ser in Prä­senz statt und ich war sehr aufgeregt.
Doch durch die erprob­te Rou­ti­ne ging der Auf­tritt schnell vor­bei und bei einem Bera­tungs­ge­spräch konn­te die Jury uns dann noch Tipps geben. Letzt­end­lich war es eine super Mög­lich­keit, auch mal auf grö­ße­ren Büh­nen ste­hen zu kön­nen und ein­fach mal zu sehen, was ande­re Jugend­li­che im sel­ben Alter so drauf haben.”
 

Ali­na Laß, erfolg­rei­che Teil­nah­me (20 Jah­re, Alters­stu­fe VI)

“Der ‘Jugend musiziert’-Wettbewerb war ein tol­ler Mei­len­stein in mei­ner musi­ka­li­schen Lauf­bahn. Es war eine tol­le Mög­lich­keit, sein Talent vor einer fach­kun­di­gen Jury prä­sen­tie­ren zu dür­fen und eine Bewertung/ Beur­tei­lung zu erhal­ten. Dadurch konn­te man für sich sel­ber sehr vie­le Resul­ta­te schlie­ßen, an wel­chem Punkt man gesang­lich steht und was man noch ver­bes­sern oder ergän­zen könn­te. Die Bewer­tung im Bereich Per­for­mance und Stimm­tech­nik als auch die Bewer­tung des eige­nen Songs war für mich sehr interessant.
Lei­der konn­ten wir auf­grund von Coro­na beim Regio­nal­wett­be­werb als auch dem Lan­des­wett­be­werb nicht live per­for­men. Daher wur­de der Gesang mit der Instru­men­tal­be­glei­tung der Musi­ker per Video auf­ge­zeich­net und zur Bewer­tung abgeschickt.
 
 
Die Pro­ben mit den Musi­kern Tho­mas Hem­ken und Seeun Choi haben sehr viel Spaß gemacht und oft sind neue Ideen entstanden.
Bis zum Tag der Auf­zeich­nung habe ich sehr viel zu Hau­se geübt. Denn das regel­mä­ßi­ge Üben gibt mir Sicher­heit auf der Büh­ne. Das betrifft nicht nur die Tech­nik beim Sin­gen, son­dern auch die Per­for­mance. Das Wich­tigs­te ist aber immer noch das Gefühl beim Sin­gen — und vor allem Spaß zu haben, auf der Büh­ne gemein­sam krea­tiv zu sein. Beson­ders toll fand ich, dass wir als Teil­neh­mer einen eige­nen Song prä­sen­tie­ren durf­ten, um so auch das eige­ne musi­ka­li­sche Schaf­fen zu zei­gen. Für den Text habe ich mich meis­tens an ruhi­ge Orte ganz allei­ne bege­ben und mei­ne Gedan­ken auf­ge­schrie­ben, wel­che ich dann mit einer Melo­die zu einem Song zu ver­fasst habe.
 
Ich bin mit kei­ner bestimm­ten Erwar­tungs­hal­tung in den Wett­be­werb gegan­gen, son­dern mit sehr viel Vor­freu­de auf das, was kommt. Beim Regio­nal­wett­be­werb erziel­te ich den 1. Preis mit 23 Punk­ten, was mich sehr stolz gemacht hat. Beim Lan­des­wett­be­werb erziel­te ich auch den 1. Preis mit ins­ge­samt 24 Punk­ten. Das war ein tol­ler Erfolg für mich und es gab eine tol­le Reso­nanz der Juro­ren, wel­che wir per Video Chat erhal­ten haben.
Nun kam der Bun­des­wett­be­werb immer näher und man wur­de von Tag zu Tag ner­vö­ser. Am Tag des Wett­be­wer­bes habe ich die Stim­mung als sehr gelas­sen und posi­tiv emp­fun­den. Alle Mit­ar­bei­ter vor Ort waren sehr lieb. Ich sang mich gemein­sam mit mei­ner Gesangs­leh­re­rin Ange­la Hem­ken ein und übte zuvor noch ein­mal ein paar Lie­der mit den Musi­kern. Das gab mir noch ein­mal sehr viel Sicher­heit. Danach ging es zum Sound­check auf die Büh­ne eines Thea­ters in Olden­burg. Ganz oben saßen die Juro­ren und unten per­form­te ich mei­ne ins­ge­samt 5 Songs. Die Auf­re­gung vor dem Beginn des Auf­trit­tes war sehr groß bei mir. Jedoch leg­te sich die­se, als ich anfing zu sin­gen. Es war ein tol­les Gefühl, dort zu sin­gen und die­se Erfah­rung wer­de ich nie vergessen.
 
Danach folg­te ein Gespräch mit der Fach­ju­ry. Dort wur­de bespro­chen, wie der Ein­druck der Jury war und was sie gut, aber auch nicht so gut fan­den. Dabei wur­den mir auch Tipps an die Hand gege­ben, auf wel­che The­ma­ti­ken ich mei­nen Fokus legen soll­te und was ich noch trai­nie­ren kann. Die­ses Gespräch war sehr wert­voll für mich, da ich nun im per­sön­li­chen Aus­tausch eine Beur­tei­lung mei­ner Live-Per­for­manceer­lan­gen konn­te. Beim Bun­des­wett­be­werb nahm ich mit gro­ßem Erfolg Teil und erziel­te 19 Punkte.
Abschlie­ßend war es toll, ein Teil von einem so gro­ßen Wett­be­werb sein zu dür­fen und somit sein Kön­nen unter Beweis zu stel­len. Ich konn­te sehr viel für mich als Sän­ger mit­neh­men und zudem eine Wett­be­werbs­si­tua­ti­on ken­nen­ler­nen können.”

Anzeige 
Weiterlesen

Anzei­gen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Blaulicht

Zeu­gen­auf­ruf, Auf­fahr­un­fall auf der Heis­fel­der Stra­ße, Fal­sches Gewinn­ver­spre­chen, Die­sel entwendet

Emden — Die­sel entwendet Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de haben bis­her unbe­kann­te Täter Die­sel aus den Tanks von ins­ge­samt drei LKW in...

Lokal

SPD im Kreis Leer setzt auf Geschlos­sen­heit und Sieg

SPD im Kreis Leer setzt auf Geschlos­sen­heit und Sieg Bun­de — Die SPD im Kreis Leer hat bei ihrem Par­tei­tag im...

News

Oben ohne für alle – zeit­ge­mä­ße Regeln in Schwimmbädern.

Oben ohne im Schwimm­bad – was für Män­ner eine Selbst­ver­ständ­lich­keit ist, ist Frau­en vie­ler­orts nicht gestat­tet. In Göt­tin­gen sorg­te kürz­lich...

Blaulicht

Ver­kehrs­un­fall unter Alko­hol­ein­fluss, Dieb­stahl aus Fir­men­fahr­zeug, Sachbeschädigungen

Emden- Dieb­stahl aus Firmenfahrzeug In Emden wur­de am 25.06.2022 der Zustel­ler eines Paket­diens­tes bestoh­len, wäh­rend er eine Paket­aus­lie­fe­rung vor­nahm. Der...

Anzeige

WOL-Cup fin­det in Flachs­meer mit Open Air statt

DER „WOL-CUP“ FINDET IN DIESEM SOMMER IN FLACHSMEER MIT OPEN AIR ROCK-KONZERT STATT.   Der VfL Vik­to­ria Flachs­meer e. V....

News

Lee­ra­ner Face­book­sei­te Wir Lee­ra­ner — Online­por­tal für die Stadt und den Land­kreis Leer Ostfriesland

Die Lee­ra­ner Face­book­sei­te “Wir Lee­ra­ner” infor­miert über Ver­an­stal­tun­gen, Nach­rich­ten, Behör­den­mel­dun­gen, Poli­zei­mel­dun­gen und wei­te­re The­men aus der Stadt und dem Land­kreis Leer....

Lokal

Bun­des­wett­be­werb „Jugend musi­ziert 2022“: Schü­le­rin­nen der Kreis­mu­sik­schu­le Leer erfolgreich

Die Sän­ge­rin­nen erhiel­ten einen zwei­ten und einen drit­ten Preis Drei Schü­le­rin­nen der Kreis­mu­sik­schu­le Leer haben jetzt in der Kate­go­rie “Gesang (Pop)”...

Lokal

Leer Müh­len­stra­ße — Auf­lö­sung einer Party

Auf­lö­sung einer Party Leer — In der Nacht zu Sams­tag hat eine grö­ße­re pri­va­te Par­ty in der Müh­len­str. statt­ge­fun­den. Da der...

auch inter­es­sant:

Lokal

Kin­der­ta­ges­pfle­ge im Land­kreis Leer: Ulf Thie­le und Sil­ke Kuh­le­mann spra­chen mit Berufsvereinigung 

Gemein­sam mit der CDU-Land­tags­kan­di­da­tin und stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den des Jugend­hil­fe­aus­schus­ses Sil­ke Kuh­le­mann (Wahl­kreis 84 Leer/Borkum) sprach der CDU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Ulf Thie­le (Wahl­kreis...

Lokal

Coro­na: Impf­ter­mi­ne in der kom­men­den Woche

Coro­na: Impf­ter­mi­ne in der kom­men­den Woche   Mobi­le Impf­teams des Land­krei­ses Leer bie­ten in der kom­men­den Woche Impf­mög­lich­kei­ten in den Gemein­den,...

Blaulicht

Land­kreis Leer: Töd­li­cher Verkehrsunfall

Töd­li­cher Verkehrsunfall Uple­n­gen — Am gest­ri­gen Abend ist es um kurz nach 22:00 Uhr zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall mit töd­li­chem...

Lokal

Land­kreis Leer ver­gibt ers­te Hebammen-Stipendien

Anni­ka Vos­se aus Rhe­de (links) und Patri­cia Funk aus Ost­r­hau­der­fehn erhiel­ten von Land­rat Mat­thi­as Groo­te Glück­wün­sche zum Stipendium. För­der­pro­gramm für...

Veranstaltung

42. Jiro­ver Bottermarkt

Am 25. und 26. Juni 2022 fin­det der Bot­ter­markt in Ihrho­ve statt. Eröff­nung durch Orts­bür­ger­meis­ter Bee­ne Oldigs am Sams­tag um 10...

Lokal

Deutsch­land akti­viert Alarm­stu­fe des Not­fall­plans Gas — Erd­gas­ver­sor­gung im EWE-Gebiet wei­ter gesichert

Erd­gas­ver­sor­gung im EWE-Gebiet wei­ter gesichert Deutsch­land akti­viert Alarm­stu­fe des Not­fall­plans Gas EWE ruft gemein­sam mit dem Bund zum Ener­gie­spa­ren auf Schnel­le Anbin­dung...

Politik

Con­ne­mann: „Der Mit­tel­stand braucht Ent­las­tung, bekommt aber Bürokratie“

MIT kri­ti­siert natio­na­len Allein­gang durch Ampel­ge­setz zu Arbeitsbedingungen Ampel nimmt wei­te­ren Spiel­raum durch anti­quier­te Auf­la­gen: zurück in die Vergangenheit Git­ta...

Blaulicht

Zeu­gen gesucht — Sach­be­schä­di­gun­gen, Dieb­stahl eines Bau­mes, Ver­kehrs­un­fäl­le, Brand eines Mähdreschers

Sach­be­schä­di­gun­gen — Zeu­gen gesucht Moorm­er­land — Unbe­kann­te Täter haben in der Nacht von Diens­tag, 21.06.22, auf Mitt­woch, 22.06.22, ver­mut­lich durch...

Lokal

Neu­er Behin­der­ten­bei­rat in der Stadt Leer

Das Foto zeigt die gewähl­ten Mit­glie­der des Behin­der­ten­bei­ra­tes von links nach rechts: Andrea Rohe, Mar­lies Klausing, Andre­as Ben­ken, Micha­el Noetzel-Hir­se­ns,...

Blaulicht

Dieb­stahl von Bau­stel­len­be­leuch­tung, Ein­bruch, Sach­be­schä­di­gun­gen und wei­te­re Meldungen

Dieb­stahl von Baustellenbeleuchtung Leer — In der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag wur­den um kurz nach 03:00 Uhr zwei 18-jäh­ri­ge...

Allgemein

Gül­tig­keit des 9‑Eu­ro-Ticket im IC Bre­men-Nord­deich: Althus­mann muss lie­fern, Brie­fe schrei­ben reicht

Gül­tig­keit des 9‑Eu­ro-Ticket im IC Bre­men-Nord­deich: Althus­mann muss lie­fern, Brie­fe schrei­ben reicht       Wor­um geht’s?Die Nicht­an­er­ken­nung des 9‑Eu­ro-Tickets...

Lokal

Blo­em bei Yzer-Mon­ta­ge­team: „Respekt für die­ses Unternehmen“

Yzer-Team und Poli­tik  (von links):  Land­tags­kan­di­dat Nico Blo­em, Man­fred Yzer, Mar­kus Geu­ken, Gerold Yzer, Ingrid Yzer, Pia Hab­ben, Timo Schoor­mann...

Lokal

MEYER WERFT erhält IHK Qua­li­täts­sie­gel für TOP AUSBILDUNG

Fami­li­en­un­ter­neh­men bil­det in 13 Aus­bil­dungs­be­ru­fen und sechs dua­len Stu­di­en­gän­gen aus – Bewer­bun­gen für 2022 noch möglich Die Indus­trie- und Han­dels­kam­mer...

Blaulicht

Ver­stoß nach dem Waf­fen­ge­setz — Zeu­gen gesucht / wei­te­re Meldungen

Emden — Zeu­gen nach Unfall­flucht gesucht Wie der Poli­zei Emden erst kürz­lich bekannt wur­de, kam es bereits am 07.06.2022 in...

Anzei­gen

Subscribe for notification