Wirtschaft

Wei­ter rück­läu­fig — die Fahr­zeug­zu­las­sun­gen im Mai 2020

Veröffentlicht

am

 

                                                                      Fahr­zeug­zu­las­sun­gen im Mai 2020

Flens­burg, 4. Juni 2020. 168.148 Per­so­nen­kraft­wa­gen (Pkw) wur­den im Mai 2020 neu zuge­las­sen. Im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat zeig­te sich in den Zei­ten der Coro­na-Kri­se ein Rück­gang von ‑49,5 Pro­zent.
Der Anteil der gewerb­li­chen Zulas­sun­gen lag bei 61,9 Pro­zent (-50,3 %), der der pri­va­ten Zulas­sun­gen bei 38,0 Pro­zent (-48,2 %).

Lese­rECHO

Die Neu­zu­las­sun­gen deut­scher Mar­ken zeig­ten sich auch im Mai aus­nahms­los rück­läu­fig. Bei Smart (-91,4 %) und BMW (-62,1 %) fiel der Rück­gang zum Vor­jah­res­mo­nat am stärks­ten aus. Mit einem Anteil von 17,6 Pro­zent war VW trotz des Rück­gangs (-51,5 %) anteils­stärks­te Marke.

Lese­rECHO

Als ein­zi­ge Import­mar­ke erreich­te Sub­a­ru mit +13,3 Pro­zent ein Neu­zu­las­sungs­plus in der Monats­bi­lanz. Die größ­ten Abwärts­be­we­gun­gen waren dage­gen bei Dacia (-63,4 %) und Seat (-61,1 %) zu beob­ach­ten. Sko­da erreich­te bei den Import­mar­ken, trotz eines Rück­gangs von ‑47,8 Pro­zent, den größ­ten Neu­zu­las­sungs­an­teil (5,8 %), gefolgt von der Mar­ke Fiat, die trotz eines Minus von ‑13,0 Pro­zent einen Neu­zu­las­sungs­an­teil von 5,1 Pro­zent erreichte.

Lese­rECHO

Mit einem Anteil von 19,9 Pro­zent waren die meis­ten der neu zuge­las­se­nen Pkw dem Seg­ment der SUVs zuzu­ord­nen, dicht gefolgt von der Kom­pakt­klas­se mit 18,9 Pro­zent. 14,3 Pro­zent ent­fie­len auf die Klein­wa­gen, 12,0 Pro­zent waren Gelän­de­wa­gen. Ein­zig das Seg­ment Wohn­mo­bi­le (6,2 %/+29,1 %) wies im Mai ein Zulas­sungs­plus gegen­über dem Vor­jah­res­mo­nat auf. Alle ande­ren Seg­men­te ver­zeich­ne­ten einen Rück­gang, wel­cher in den Seg­men­ten Minis (3,9 %/-70,1 %) und Mini-Vans (1,3 %/-73,3 %) am deut­lichs­ten ausfiel.

Lese­rECHO

51,1 Pro­zent der Neu­wa­gen waren mit einem Ben­zin­mo­tor aus­ge­stat­tet (85.904/-56,3 %), 31,6 Pro­zent der Neu­wa­gen waren Die­sel­fahr­zeu­ge (53.218/-52,0 %). Bei den alter­na­ti­ven Antrie­ben zeig­ten sich über­wie­gend posi­ti­ve Ent­wick­lun­gen. 5.578 Elek­tro-Pkw wur­den neu zuge­las­sen (3,3 %/+20,5 %) sowie 22.844 Hybri­de (13,6 %/+18,3 %), dar­un­ter 6.755 Plug-ins (4,0 %/+106,6 %). Des Wei­te­ren wur­den 200 Flüs­sig­gas-Pkw (0,1 %/-78,4 %) und 378 Erd­gas­fahr­zeu­ge (0,2 %/-50,7 %) neu zuge­las­sen. Der durch­schnitt­li­che CO2-Aus­stoß der neu zuge­las­se­nen Pkw ver­rin­ger­te sich um ‑2,2 Pro­zent und lag bei 154,8 g/km.

Lese­rECHO

24.878 fabrik­neue Kraft­rä­der und damit +23,1 Pro­zent mehr als im Ver­gleichs­mo­nat kamen im Mai 2020 zur Zulas­sung.
Im Nutz­fahr­zeug­be­reich hin­ge­gen waren in allen Fahr­zeug­klas­sen Rück­läu­fe zu ver­zeich­nen, wel­che bei den Sat­tel­zug­ma­schi­nen mit ‑70,8 Pro­zent am deut­lichs­ten aus­fiel (sie­he Tabel­le).
Ins­ge­samt wur­den im Mai 218.628 Kraft­fahr­zeu­ge (Kfz) (-45,0 %) und 34.636 Kfz-Anhän­ger (+0,8 %) neu zuge­las­sen.
Der Gebraucht­fahr­zeug­markt nahm mit ins­ge­samt 664.538 Kfz um ‑9,9 Pro­zent ab. Die Rück­gän­ge ver­teil­ten sich mit Aus­nah­me der Kraft­rä­der (69.994/+25,5 %) und der Zug­ma­schi­nen ins­ge­samt (11.757/+4,9 %) auf alle Fahrzeugklassen.

Lese­rECHO

Quel­le: Kraft­fahrt-Bun­des­amt / Archiv­fo­to: Ingo Ton­sor @LeserECHO.de


Anzei­ge:

AUTOHAUS GEBR. SCHWARTE

Sie sind auf der Suche nach einem Neu­wa­gen, der kom­plett auf Sie abge­stimmt ist? Dann kon­fi­gu­rie­ren Sie Ihr Auto ein­fach selbst. Nut­zen Sie den VW, VW Nutz­fahr­zeu­ge, Audi oder Sko­da Kon­fi­gu­ra­tor und erstel­len Sie sich Ihr Wunsch­au­to. Spei­chern Sie das Ange­bot am Ende ein­fach, brin­gen es aus­ge­druckt in einen unse­rer Stand­or­te mit oder schi­cken Sie es direkt digi­tal aus dem Kon­fi­gu­ra­tor her­aus an einen unse­rer Auto­häu­ser. Unse­re Ver­kaufs­be­ra­ter hel­fen Ihnen ger­ne bei der Bestellung.

 

Wirtschaft

Gas-Stopp wür­de Papier­pro­duk­ti­on lahmlegen

Veröffentlicht

am

Eine Dros­se­lung der Erd­gas­ver­sor­gung auf 30% oder gar ein völ­li­ger Ver­sor­gungs­stopp wür­de die Papier­pro­duk­ti­on in Deutsch­land enorm bein­träch­ti­gen oder sogar lahm­le­gen. Zu die­sem Ergeb­nis kommt eine aktu­el­le Umfra­ge des Ver­ban­des DIE PAPIERINDUSTRIE e.V. unter sei­nen Mitgliedern.

„Eine Ein­schrän­kung der Gas­ver­sor­gung wür­de unwei­ger­lich zu Eng­päs­sen bei wich­ti­gen Papier­pro­duk­ten füh­ren. Für die meis­ten Betrie­be gibt es kei­ne Alter­na­ti­ve“, sag­te der Prä­si­dent von DIE PAPIERINDUSTRIE, Win­fried Schaur. „Papier ist zen­tral, um erheb­li­che Tei­le der kri­ti­schen Infra­struk­tur wie Ernäh­rung, Medi­zin, Hygie­ne und Medi­en auf­recht­zu­er­hal­ten. Das muss die Poli­tik bei allen Über­le­gun­gen berücksichtigen.“

Bei einer Redu­zie­rung der Gas­men­ge auf 30% könn­ten laut Umfra­ge im Schnitt nur noch etwa 39% der sonst übli­chen Men­ge an Papier, Kar­ton und Pap­pe her­ge­stellt wer­den. Dies wür­de für die meis­ten Fabri­ken einen Stopp-and-Go Betrieb bedeu­ten, der in der Pra­xis oft nicht erprobt ist. Bei einem voll­stän­di­gen Lie­fer­stopp könn­te im Schnitt nur noch etwa 12% der übli­chen Papier­men­ge pro­du­ziert wer­den, wobei es leich­te Unter­schie­de bei den ein­zel­nen Papier­sor­ten gibt. Pro­du­zie­ren könn­ten nur die weni­gen Her­stel­lern, die ande­re Ener­gie­trä­ger wie Koh­le, Öl oder Ersatz­brenn­stof­fe ein­set­zen. Durch Still­le­gun­gen sei­en zudem Stand­schä­den an den Papier­ma­schi­nen zu befürch­ten. Auch die Zulie­fe­rer von Füll- und Hilfs­stof­fen für die Papier­pro­duk­ti­on wür­de ein Gas-Stopp tref­fen und die Lie­fer­ket­ten zusätz­lich belasten.

Die Rück­mel­dun­gen zur Umfra­ge machen deut­lich, dass ein Gas-Stopp nicht nur die Papier­her­stel­lung tref­fen wür­de. Auch die von man­chen Papier­fa­bri­ken für benach­bar­te Unter­neh­men bereit­ge­stell­te Pro­zess­wär­me stün­de bei einem Pro­duk­ti­ons­stopp nicht mehr zur Verfügung.


Anzeige 
Online-Zei­tung
Wer­be­agen­tur Ost­fries­land Emsland
Weiterlesen

Wirtschaft

Ein­zel­han­dels­um­satz im April 2022 um 5,4 % nied­ri­ger als im Vormonat

Veröffentlicht

am

Ein­zel­han­del mit Lebens­mit­teln ver­zeich­net größ­ten Umsatz­ein­bruch zum Vor­mo­nat seit 1994

Ein­zel­han­dels­um­satz, April 2022 (vor­läu­fig, kalen­der- und sai­son­be­rei­nigt)
-5,4 % zum Vor­mo­nat (real)
-4,7 % zum Vor­mo­nat (nomi­nal)
-0,4 % zum Vor­jah­res­mo­nat (real)
+6,2 % zum Vor­jah­res­mo­nat (nomi­nal)

WIESBADEN – Die Ein­zel­han­dels­un­ter­neh­men in Deutsch­land haben im April 2022 nach vor­läu­fi­gen Ergeb­nis­sen des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes (Desta­tis) kalen­der- und sai­son­be­rei­nigt real (preis­be­rei­nigt) 5,4 % und nomi­nal (nicht preis­be­rei­nigt) 4,7 % weni­ger umge­setzt als im März 2022. Damit erreich­te der rea­le Umsatz den tiefs­ten Stand seit Febru­ar 2021. Im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat April 2021 ver­zeich­ne­te der Ein­zel­han­del im April 2022 ein rea­les Umsatz­mi­nus von 0,4 % und einen nomi­na­len Zuwachs von 6,2 %. Die Dif­fe­renz zwi­schen den nomi­na­len und rea­len Ergeb­nis­sen spie­gelt die hohen Preis­stei­ge­run­gen im Ein­zel­han­del wider.

Anzeige 

Der Ein­zel­han­del mit Lebens­mit­teln ver­zeich­ne­te im April 2022 im Ver­gleich zum Vor­mo­nat einen rea­len Umsatz­rück­gang von 7,7 %. Dabei han­del­te es sich um den größ­ten Umsatz­ein­bruch gegen­über dem Vor­mo­nat seit Beginn der Zeit­rei­he im Jahr 1994. Gegen­über dem Vor­jah­res­mo­nat April 2021 sank der Umsatz um 6,5 %. Die­se Ent­wick­lung ist ver­mut­lich den deut­lich gestie­ge­nen Prei­sen für Lebens­mit­tel geschul­det (+8,6 % zum Vorjahresmonat). 

Der Ein­zel­han­del mit Nicht-Lebens­mit­teln, der im Ver­gleich zum von Lock­down-Maß­nah­men gepräg­ten Vor­jah­res­mo­nat zwar ein Umsatz­plus von real 7,2 % erzie­len konn­te, ver­zeich­ne­te im April 2022 gegen­über dem Vor­mo­nat einen rea­len Umsatz­rück­gang von 4,4 %. Sowohl der Han­del mit Tex­ti­li­en, Beklei­dung, Schu­hen und Leder­wa­ren als auch die Waren- und Ver­kaufs­häu­ser ver­buch­ten ein deut­li­ches Minus von 4,3 % bezie­hungs­wei­se 7,0 % (+123,4 % bezie­hungs­wei­se +37,1 % zum Vor­jah­res­mo­nat). Der Inter­net- und Ver­sand­han­del wie­der­um erziel­te im April 2022 gegen­über dem Vor­mo­nat einen Umsatz­an­stieg von 5,4 %, büß­te aber im Ver­gleich zum Vor­jah­res­mo­nat deut­lich an Umsatz ein (-9,6 %). Wäh­rend die Umsät­ze der (frei­en) Tank­stel­len im März auf­grund der deut­lich gestie­ge­nen Sprit­prei­se einen Rück­gang zum Vor­mo­nat zu ver­zeich­nen hat­ten, blie­ben die Umsät­ze im April bei fast gleich­blei­ben­den Prei­sen nahe­zu auf dem Niveau des Vor­mo­nats (-0,1 %).

Metho­di­sche Hinweise:

Seit dem Berichts­mo­nat August 2021 wer­den alle im Text der Pres­se­mit­tei­lung ange­führ­ten Ver­än­de­rungs­ra­ten basie­rend auf kalen­der- und sai­son­be­rei­nig­ten Daten berechnet.

In allen Mel­dun­gen zu Kon­junk­tur­in­di­ka­to­ren sind die unter­schied­li­chen Ver­gleichs­zeit­räu­me zu beach­ten. Im Fokus der Kon­junk­tur­be­ob­ach­tung steht der Ver­gleich zum Vormonat/Vorquartal. Hier­aus lässt sich die kurz­fris­ti­ge kon­junk­tu­rel­le Ent­wick­lung able­sen. Der Vor­jah­res­ver­gleich dient einem län­ger­fris­ti­gen Niveau­ver­gleich und ist von sai­so­na­len Schwan­kun­gen und Kalen­der­ef­fek­ten unab­hän­gig. In der Coro­na-Kri­se und im Zuge des Kriegs in der Ukrai­ne kann es aktu­ell zu sehr unter­schied­li­chen Ergeb­nis­sen im Vor­mo­nats-/Vor­quar­tals­ver­gleich und Vor­jah­res­ver­gleich kommen.


Anzeige 
Weiterlesen

Anzei­gen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Blaulicht

Moorm­er­land — Ermitt­lun­gen nach Tötungsdelikt

Moorm­er­land — Ermitt­lun­gen nach Tötungsdelikt Die Staats­an­walt­schaft Aurich und die Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden füh­ren der­zeit inten­si­ve Ermitt­lun­gen zu einem Tötungs­de­likt, wel­ches...

Blaulicht

Dieb­stahl aus SB-Ver­kaufs­wa­gen, Betrug über Face­book “Mar­ket­place”, Wahl­pla­ka­te und Par­tei­haus beschädigt

Moorm­er­land — Dieb­stahl aus SB-Verkaufswagen Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter betrat am 09.08.22 zwi­schen 11 und 18 Uhr einen SB-Ver­kaufs­wa­gen an...

Lokal

CDU bean­tragt Ener­gie­spar­plan für den Land­kreis Leer

CDU bean­tragt Ener­gie­spar­plan für den Land­kreis Leer Wie kann der Land­kreis Leer Ener­gie spa­ren? Ange­sichts der Ener­gie­kri­se hält die CDU-Kreis­tags­frak­ti­on die...

Anzeige

7. Fehnt­jer Mei­le / 380 Jah­re Jheringsfehn

20. AUG. UM 17:00 – 21. AUG. UM 19:00   Zum sieb­ten Mal wird in Jhe­rings­fehn anläss­lich des Grün­dungs­ju­bi­lä­um die...

Blaulicht

Woh­nungs­ein­bruch­dieb­stahl, Fah­rer­flucht, Sach­be­schä­di­gun­gen , Schock­an­ru­fe und wei­te­re Meldungen

Moorm­er­land — Fahrerflucht Zwi­schen dem 07.08. um 15 Uhr und dem 08.08. um 11.30 Uhr wur­de ein ord­nungs­ge­mäß gepark­ter blau­er...

Blaulicht

Fahr­rad­dieb gestellt, Ein­bruch in Piz­ze­ria, Unfall durch Reh, Betrug über What’sApp — wei­te­re Meldungen

Leer — Fahr­rad­dieb gestellt Die Poli­zei wur­de am 09.08.22 um 1.45 Uhr wegen eines Fahr­rad­diebs zum Lee­ra­ner Bahn­hofs­ring geru­fen. Vor...

Lokal

Start­klar in die Zukunft: 1,5 Mil­lio­nen mehr für Schwimm- und Sportangebote

Das Akti­ons­proramm „Start­klar in die Zukunft” kommt lan­des­weit gut an. Beson­ders begehrt sind Schwimm­kur­se sowie Sport- und Bewegungscamps. „Das Inter­es­se...

Anzeige

Gro­ßer Cam­ping­spaß mit Play­mo­bil und Ede­ka — Der Traum vom eige­nen Cam­ping Bus zum Grei­fen nah!

Gro­ßer Cam­ping­spaß mit Play­mo­bil und Edeka  Wer träumt nicht davon, ein­fach den All­tags­sor­gen zu ent­flie­hen, von der gro­ßen Frei­heit und Unab­hän­gig­keit?...

auch inter­es­sant:

Lokal

Sper­rung Innenstadtring

Ver­kehrs­be­hörd­li­che Mitteilung   Auf­grund der Eröff­nungs­ver­an­stal­tung Stadt­ra­deln und der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung rund um das The­ma Facit, sind Akti­vi­tä­ten­auf dem Innen­stadt­ring vor­ge­se­hen. Aus...

Blaulicht

Zwei­fa­cher Wider­stand gegen Voll­stre­ckungs­be­am­te, Dieb­stahl einer Geld­bom­be wei­te­re Meldungen

Zwei­fa­cher Wider­stand gegen Vollstreckungsbeamte Emden — Am 07.08.2022 um 02:32 Uhr kommt es am Neu­en Markt vor einer Dis­ko­thek zu...

Blaulicht

Kör­per­ver­let­zung, Bedro­hung, Ver­stoß Waf­fen­ge­setz — wei­te­re Meldungen

Emden — Kör­per­ver­let­zung, Bedro­hung, Ver­stoß Waffengesetz Emden — Am Frei­tag, 05.08.2022, 16.30 Uhr, kam es in der Neu­tor­stra­ße zu einer...

Anzeige

Dama­ged Jus­ti­ce in der Eisen­hüt­te zu Gast.

Dem Ver­ein Eisen­hüt­te Kul­tur ist es wie­der gelun­gen eine Spit­zen­band für die Eisen­hüt­te zu ver­pflich­ten. Am Sams­tag, den 20. August...

Blaulicht

Fah­rer­flucht nach Unfall mit leicht­ver­letz­ten Per­so­nen, Ziga­ret­ten-auto­mat auf­ge­bro­chen — w. Meldungen

Leer — Fah­rer­flucht nach Unfall mit leicht­ver­letz­ten Personen Im Osse­weg an der Kreu­zung zum Süd­ring in Leer kam es am...

Allgemein

Con­ne­mann, Kuh­le­mann und Thie­le fas­sungs­los über För­der-Aus des Bun­des für Sprach-Kitas in Bun­de und Leer.

CDU for­dert Fol­ge­pro­gramm für Sprach-Kitas Con­ne­mann, Kuh­le­mann und Thie­le fas­sungs­los über För­der-Aus des Bun­des für Sprach-Kitas in Bun­de und Leer. Für...

Lokal

Selb­stän­di­ge erhal­ten ab Anfang August geän­der­te Vorauszahlungsbescheide

Finanz­mi­nis­ter Hil­bers: „Auch Rent­ner und Stu­die­ren­de müs­sen ent­las­tet werden” Infor­ma­tio­nen zur Aus­zah­lung der Ener­gie­preis­pau­scha­le: Nie­der­sach­sen wählt ein­fa­chen und trans­pa­ren­ten Weg...

Allgemein

Betrugs­ma­sche: Fal­sche Poli­zei­be­am­te rufen auf Bor­kum an, Bahn-Mit­ar­bei­te­rin von Zug­gast ange­grif­fen — wei­te­re Meldungen

Bor­kum — Betrugs­ma­sche: Fal­sche Poli­zei­be­am­te rufen auf Bor­kum an Eine 65-jäh­ri­ge Bor­ku­me­rin ist am 2.8.22 gegen 14 Uhr von einem Betrü­ger...

Politik

Meta Jans­sen-Kucz: Erd­gas­för­de­rung vor Bor­kum trägt zur Zer­stö­rung der Lebens­grund­la­gen auf der Insel und im Meer bei.

Zur Ankün­di­gung der Lan­des­re­gie­rung, die Erd­gas­för­de­rung in einem zwei­ten Feld vor Bor­kum zu bewil­li­gen, erklärt die Bor­ku­mer Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Meta Janssen-Kucz:...

Lokal

Preis für Strom und Gas steigt bei EWE zum 1. Oktober

Beschaf­fungs­prei­se für Strom und Gas an Ener­gie­märk­ten legen wei­ter­hin zu Krieg in Ukrai­ne und weni­ger Gas­lie­fe­rung durch Nord­stream 1 trei­ben Gaspreis...

Blaulicht

In Gespräch ver­wi­ckelt und bestoh­len, uner­laub­tes Ent­fer­nen vom Unfall­ort — wei­te­re Meldungen

Emden — Fahrerflucht Am 1.8.22 zwi­schen 11 und 14.30 Uhr wur­de ein grü­ner Opel Meri­va auf einem Park­platz in der...

Energie

Ver­brau­cher­zen­tra­le: Stel­lung­nah­me zur Gasumlage

Trans­pa­renz und Fair­ness bei Gas­preis­wei­ter­ga­be gewährleisten vzbv ver­öf­fent­licht Kurz­stel­lung­nah­me zum Ver­ord­nungs­ent­wurf zur Gas­um­la­ge nach §26 Ener­gie­si­che­rungs­ge­setz (EnSiG) In einer Kurz­stel­lung­nah­me...

Blaulicht

FW-LK Leer: Ver­kehrs­un­fall in Hesel

An der Stie­kel­kam­per Stra­ße in Hesel war es in der Nacht zu Mon­tag zu einem Ver­kehrs­un­fall gekom­men. Eine Frau war...

Lokal

15 neue Aus­zu­bil­den­de für die Kreis­ver­wal­tung Leer

Land­rat Mat­thi­as Groo­te (unte­re Rei­he, 2. v.l.) begrüß­te gemein­sam mit Tho­mas Bruns vom Per­so­nal­rat (unte­re Rei­he, links), Haupt­amts­lei­tung (Per­so­nal­che­fin) Anja...

Anzei­gen

Subscribe for notification